art of people - der Rehaspezialist im Individualbereich

Pränatale Diagnostik

Im vergangenen Jahr gab es drei Neuerungen in der pränatalen Untersuchung:

Präimplantationsdiagnostik ist nur noch begrenzt zugelassen; Ärzte, die genetisch beraten, müssen dafür künftig eine Ausbildung vorweisen; ein vorgeburtlicher Bluttest ohne invasive Diagnostik darf ab sofort angewendet werden, um festzustellen, ob das Kind im Mutterleib den Gendefekt Trisomie 21 vorweist.

Fluch oder Segen? Dieser Frage geht eine Tagung im Deutschen Hygiene-Museum nach. „Wenn ich das vorher gewusst hätte! Schwangerschaft als Entscheidungsfall(e)“, 13. März 15 – 20 Uhr, Deutsches Hygiene-Museum, Lingnerplatz 1.

Teilnahmebeitrag: 7 Euro / 5 Euro (für Schüler und Studenten)

Anmeldung unter tagungszentrum@dhmd.de oder Telefon: 0351/4846-313 (Teilnehmerzahl begrenzt)

Zurück